Are you the publisher? Claim or contact us about this channel


Embed this content in your HTML

Search

Report adult content:

click to rate:

Account: (login)

More Channels


Channel Catalog


Channel Description:

Digitale Fachzeitschrift für Hotel Management

(Page 1) | 2 | newer

    0 0

    Die Sommerurlaubszeit naht mit großen Schritten. Manch einer plant vielleicht eine Reise in tropische Gebiete, ein anderer freut sich auf milden Ostseewind, auf Surfen im Atlantik oder Schnorcheln im Mittelmeer. Dass die Deutschen die ungekrönten Reiseweltmeister sind, ist ja kein Geheimnis, aber sind sie auch in Sachen Reisegesundheitsvorsorge vorbildlich? Glaubt man der Umfrage einer großen Krankenkasse aus dem letzten Jahr, dann sind viele deutsche Urlauber mit schlecht ausgerüsteter oder gar keiner Reiseapotheke unterwegs. Dr. Tomas Jelinek vom Berliner Centrum für Tropen- und Reisemedizin kennt diese Art von Sorglosigkeit, verstehen kann er sie aber nicht:

    travelpressleitsymptometravelpressleitsymptome

    0 0

    (Berlin, 18. Februar 2013) Verspätungen, Gedränge und jährliche Preiserhöhungen – wer ohne eigenes Auto in Stadt und Land unterwegs ist, weiß, wie zeit- und kräftezehrend die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel sein kann. Soziale Initiativen, wendige Startups und selbst große Konzerne wie die Deutsche Bahn oder namhafte Automobilhersteller eröffnen mit eigenen Carsharing-Angeboten deshalb inzwischen eine interessante Alternative zu Bus, Bahn und Co. Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von Ergo, erklärt wie Carsharing funktioniert, für wen es sich lohnt und was dabei zu beachten ist.

    travelpressOhne eigenes Auto unterwegs: Carsharing findet immer mehr begeisterte AnhängerCarsharing - ÜbersichttravelpressOhne eigenes Auto unterwegs: Carsharing findet immer mehr begeisterte AnhängerCarsharing - Übersicht

    0 0

    (Baierbrunn, 06. März 2013) Wohin soll es im Urlaub nur gehen? Das ist wahrlich keine einfache Entscheidung. Wie eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" zeigt, spielen dabei bei vielen Menschen auch gesundheitliche Gesichtspunkte eine Rolle. So gibt beispielsweise fast jeder Zweite (47,9 Prozent) der in der Studie befragten Urlaubsreisenden an, bei seiner Urlaubsplanung auch immer ganz besonders auf die hygienischen Verhältnisse im potenziellen Reiseland zu achten.

    travelpressSo dreckig sieht es in manchen Hotels aus (Foto: Hotelchecker Ulrich Jander)travelpressSo dreckig sieht es in manchen Hotels aus (Foto: Hotelchecker Ulrich Jander)

    0 0

    (Leipzig, 05. Juli 2013) An deutschen Flughäfen wird immer mehr geklaut. Dies ist das Ergebnis einer Studie eines Online-Reiseportals reisen.de an 18 deutschen Airports. Dabei besonders beliebtes Diebesgut: Notebook, Pass, Geldbörse. Sehen Sie dazu einen Report bei HOTELIER TV: www.hoteliertv.net/reise-touristik

    travelpressVorsicht am Flughafen! Immer mehr Diebstähle an deutschen AirportsMit dem Code *#06# kann man die Seriennummer seines Gerätes auslesentravelpressVorsicht am Flughafen! Immer mehr Diebstähle an deutschen AirportsMit dem Code *#06# kann man die Seriennummer seines Gerätes auslesen

    0 0

    (Berlin, 05. August 2013) 80 Prozent der Geschäftsführer, Führungs- und Fachkräfte in Deutschland finden es wichtig, auf Geschäftsreisen produktiv zu sein. Nach der Schnelligkeit der Verbindung ist dies für sie das zweitwichtigste Kriterium bei der Buchung. Doch jeder Dritte kümmert sich nur manchmal oder gar nicht darum, die Voraussetzungen für produktives Arbeiten auf Reisen zu schaffen, und verschenkt so wertvolle Arbeitszeit. Zu diesem Ergebnis kommt die Umfrage "Chefsache Business Travel 2013" von Travel Management Companies im Deutschen Reise Verband (DRV). Professionelle Geschäftsreisebüros übernehmen die Reiseplanung und schaffen gemeinsam mit den Unternehmen die Grundlage dafür, dass Mitarbeiter sich auch unterwegs auf ihre Arbeit konzentrieren können.

    travelpressWorkspring at Marriott: Neues Konzept für travelpressWorkspring at Marriott: Neues Konzept für "Mobile Worker"

    0 0

    (Hamburg, 25. September 2013) Haare im Waschbecken oder unfreundliches Hotelpersonal - wer in den Urlaub fährt, kann viele böse Überraschungen erleben. Im Schnitt gehen die Deutschen zweimal pro Jahr auf Reisen und haben dabei nicht immer eine unbeschwerte Zeit. Aufreger Nummer eins ist ein schmutziges Badezimmer - das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der Advocard Rechtsschutzversicherung unter 2.001 Personen. So haben in den vergangenen zwölf Monaten zwei Drittel (64 Prozent) der Bundesbürger eine Reise unternommen und immerhin neun Prozent von ihnen sind gar viermal oder öfter unterwegs gewesen. Die Erwartungen an einen Traumurlaub wurden häufig nicht erfüllt: Immerhin jeder achte Deutsche (13 Prozent) hatte auf seinen Reisen Mängel zu beklagen. RTL-Urlaubsretter Ralf Benkö rät dazu, für sein Recht deutlich einzutreten. Meist lenke dann ein Hotelbetreiber oder Reuiseveranstalter ein.

    travelpressGefährliche Giftspinne im Hotelbett: Geld zurück!travelpressGefährliche Giftspinne im Hotelbett: Geld zurück!

    0 0

    (München, 29. Oktober 2013) Social Media prägen den Tourismus: "Auf dem Weg nach Paris" und "tolles Wetter heut auf Teneriffa", Fotos vom Traumstrand und der Clubnacht auf Ibiza, ein Schnappschuss vom exotischen Thai Food - millionenfach jeden Tag auf Facebook, Twitter, Google+, Instagram und Co. zu finden. Mittlerweile postet mehr als jeder dritte Deutsche (35%) während einer Reise Fotos oder Kommentare auf sozialen Netzwerken. Das ergab eine repräsentative Umfrage von lastminute.de unter mehr als 1.000 Erwachsenen in Deutschland. Die Umfrage zeigt auch, dass Frauen dabei aktiver sind als Männer (37 vs. 34%) und dass vor allem die 18- bis 24-Jährigen (53%) sowie noch mehr die 25- bis 34-Jährigen (55%) gern ihre Erlebnisse von unterwegs teilen. Mit zunehmendem Alter nimmt dieses Mitteilungsbedürfnis über das Internet ab - jedoch ist es keinesfalls so, dass es gar nicht vorhanden ist: bei jenen über 55 Jahren teilt mehr als jeder Fünfte (21%) während des Urlaubs Erlebnisse oder Fotos auf Social-Media-Kanälen.

    travelpressSocial Media - Tourismus - ReisentravelpressSocial Media - Tourismus - Reisen

    0 0

    (München, 10. Dezember 2013) Jeder neunte Deutsche (11 Prozent) beneidet andere, die nach einem Wochenende spannende Geschichten zu erzählen haben - so eine repräsentative Umfrage von lastminute.de. Richtig gute Geschichten liefern beliebte Städtereiseziele wie New York, Paris oder London mit ihren berühmten Sehenswürdigkeiten - aber auch mit einigen überraschend skurrilen Gesetzen. lastminute.de hat die zehn unglaublichsten Verbote und Regeln weltweit zusammengestellt: vom korrekten Parken eines Elefanten in Miami über 'tropische' Oben-Ohne-Regeln in Liverpool bis hin zu Kussverbot in der Stadt der Liebe. Zehn gute Gründe für jene 41 Prozent der Deutschen, die mehr über's Wochenende verreisen wollen, einfach mal spontan dorthin zu reisen und einen unerlaubten Kuss am Gare du Nord in Paris zu wagen.

    travelpressElefanten parken in Miami, Kussverbot in Paris: Zehn skurrile Gesetze und Regeln weltweittravelpressElefanten parken in Miami, Kussverbot in Paris: Zehn skurrile Gesetze und Regeln weltweit

    0 0

    (New York City, 18. September 2014) Die Gäste buchen von unterwegs, nutzen dazu mehrere Geräte und brauchen keine Apps dazu: Der Trend zu mobilen Reisebuchungen verstärkt sich weltweit. In den ersten sechs Monaten des Jahres stiegen die mobilen Buchungen um zwei Prozent auf 21 Prozent aller Reisebuchungen. Dies geht aus einer aktuellen Untersuchung von Travel-Tech-Anbieter Criteo hervor. Einer Google-Studie zufolge werden dafür seltener spezielle Buchungs-Apps genutzt. Die Suche beginne meist per Suchmaschine, natürlich.

    onlinebuchung-hotels-online-buchen-c2a9-ben-chams-fotolia-comtravelpressonlinebuchung-hotels-online-buchen-c2a9-ben-chams-fotolia-comtravelpress

    0 0

    (Saarbrücken, 23. September 2014) Für den spätsommerlichen Städtetrip oder den Besuch des neuen Studienortes vor Semesterbeginn nutzen besonders junge Menschen gern eine Mitfahrgelegenheit: Fast jeder Zweite (48 Prozent) der 18- bis 29-Jährigen ist schon bei anderen mitgefahren. Das ergab eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag von Cosmos Direkt. Worauf Fahrer und Mitfahrer achten sollten, erklärt Versicherungsexperte Frank Bärnhof.

    travelpressSicher ans Ziel: Darauf sollte man bei Mitfahrgelegenheiten achtentravelpressSicher ans Ziel: Darauf sollte man bei Mitfahrgelegenheiten achten

    0 0

    (Nürnberg, 02. Juli 2015) Acht Millionen Menschen in Deutschland leben vegetarisch, fast eine Million vegan. Diese Zahlen ermittelte das Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) und das Markt- und Meinungsforschungsinstitut Yougov. Eine Umfrage von hotel.de und dem Vebu zeigt, dass für Vegetarier und Veganer passende Angebote im Hotel extrem wichtig sind: 67 Prozent sind nicht bereit, auf Reisen Abstriche bei der Ernährung in Kauf zu nehmen. Immer mehr Hotels stellen sich darauf ein.

    Schütz vor EHEC: Gemüse sorgfältig waschen und genügend erhitzen!hottellingredaktionVegetarier und Veganer auf Reisen 3Vegetarier und Veganer auf Reisen 2Vegetarier und Veganer auf Reisen 1Schütz vor EHEC: Gemüse sorgfältig waschen und genügend erhitzen!hottellingredaktionVegetarier und Veganer auf Reisen 3Vegetarier und Veganer auf Reisen 2Vegetarier und Veganer auf Reisen 1

    0 0

    Berlin, 21. November 2016 - Diese Situationen hat wohl jeder schon einmal erlebt: man ist auf Dienstreise oder im Urlaub und kennt die Zeiten der öffentlichen Verkehrsmittel und die Nummer der besten Taxizentrale nicht und in welcher Straße man sich gerade befindet weiß man sowieso nicht. Mit diesen sieben Apps können Sie sich auf Ihren Reisen wie zuhause fühlen.

    must_have_moblity_appstravelpressmust_have_moblity_appsmust_have_moblity_appstravelpressmust_have_moblity_apps

    0 0

    Köln, 23. Januar 2017 - Jeder ist mittlerweile mobil. Also zumindest kommt es einem selber so vor, wenn man sich einmal umsieht. Egal wo es ist, die Leute sind mit ihrem Smartphone oder Tablet beschäftigt. Dieser Prozess ist nicht mehr aufzuhalten. Google liegt uns mit dieser Aussicht schon seit Jahren in den Ohren und hat nicht zuletzt aus diesem Grund seinen "mobile first index" ausgerollt.

    smartphone-laptop-unslpash-pexelstravelpressSmartphones im Einsatz: Ist Ihre Website mobile-friendly? (Foto: Unsplash/Pexels)smartphone-laptop-unslpash-pexelstravelpressSmartphones im Einsatz: Ist Ihre Website mobile-friendly? (Foto: Unsplash/Pexels)

    0 0

    (Leipzig, 05. Juli 2013) An deutschen Flughäfen wird immer mehr geklaut. Dies ist das Ergebnis einer Studie eines Online-Reiseportals reisen.de an 18 deutschen Airports. Dabei besonders beliebtes Diebesgut: Notebook, Pass, Geldbörse. Sehen Sie dazu einen Report bei HOTELIER TV: www.hoteliertv.net/reise-touristik

    The post Vorsicht am Flughafen! Immer mehr Diebstähle an deutschen Airports – Handys schützen – Seriennummern notieren – Report bei HOTELIER TV appeared first on HOTTELLING by Hospitality Leaders.


    0 0

    (Berlin, 05. August 2013) 80 Prozent der Geschäftsführer, Führungs- und Fachkräfte in Deutschland finden es wichtig, auf Geschäftsreisen produktiv zu sein. Nach der Schnelligkeit der Verbindung ist dies für sie das zweitwichtigste Kriterium bei der Buchung. Doch jeder Dritte kümmert sich nur manchmal oder gar nicht darum, die Voraussetzungen für produktives Arbeiten auf Reisen zu schaffen, und verschenkt so wertvolle Arbeitszeit. Zu diesem Ergebnis kommt die Umfrage "Chefsache Business Travel 2013" von Travel Management Companies im Deutschen Reise Verband (DRV). Professionelle Geschäftsreisebüros übernehmen die Reiseplanung und schaffen gemeinsam mit den Unternehmen die Grundlage dafür, dass Mitarbeiter sich auch unterwegs auf ihre Arbeit konzentrieren können.

    The post Produktivität wird auf Geschäftsreisen ausgebremst – Professionelles Reisemanagement sorgt für gute Arbeitsbedingungen unterwegs appeared first on HOTTELLING by Hospitality Leaders.


    0 0

    (Hamburg, 25. September 2013) Haare im Waschbecken oder unfreundliches Hotelpersonal - wer in den Urlaub fährt, kann viele böse Überraschungen erleben. Im Schnitt gehen die Deutschen zweimal pro Jahr auf Reisen und haben dabei nicht immer eine unbeschwerte Zeit. Aufreger Nummer eins ist ein schmutziges Badezimmer - das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der Advocard Rechtsschutzversicherung unter 2.001 Personen. So haben in den vergangenen zwölf Monaten zwei Drittel (64 Prozent) der Bundesbürger eine Reise unternommen und immerhin neun Prozent von ihnen sind gar viermal oder öfter unterwegs gewesen. Die Erwartungen an einen Traumurlaub wurden häufig nicht erfüllt: Immerhin jeder achte Deutsche (13 Prozent) hatte auf seinen Reisen Mängel zu beklagen. RTL-Urlaubsretter Ralf Benkö rät dazu, für sein Recht deutlich einzutreten. Meist lenke dann ein Hotelbetreiber oder Reuiseveranstalter ein.

    The post Top 10 der Reisemängel: Worüber sich Deutsche im Urlaub am häufigsten ärgern appeared first on HOTTELLING by Hospitality Leaders.


    0 0

    (München, 29. Oktober 2013) Social Media prägen den Tourismus: "Auf dem Weg nach Paris" und "tolles Wetter heut auf Teneriffa", Fotos vom Traumstrand und der Clubnacht auf Ibiza, ein Schnappschuss vom exotischen Thai Food - millionenfach jeden Tag auf Facebook, Twitter, Google+, Instagram und Co. zu finden. Mittlerweile postet mehr als jeder dritte Deutsche (35%) während einer Reise Fotos oder Kommentare auf sozialen Netzwerken. Das ergab eine repräsentative Umfrage von lastminute.de unter mehr als 1.000 Erwachsenen in Deutschland. Die Umfrage zeigt auch, dass Frauen dabei aktiver sind als Männer (37 vs. 34%) und dass vor allem die 18- bis 24-Jährigen (53%) sowie noch mehr die 25- bis 34-Jährigen (55%) gern ihre Erlebnisse von unterwegs teilen. Mit zunehmendem Alter nimmt dieses Mitteilungsbedürfnis über das Internet ab - jedoch ist es keinesfalls so, dass es gar nicht vorhanden ist: bei jenen über 55 Jahren teilt mehr als jeder Fünfte (21%) während des Urlaubs Erlebnisse oder Fotos auf Social-Media-Kanälen.

    The post Mehr als jeder dritte Deutsche macht im Urlaub Social-Media-Posts – Anonymität im World Wide Web erleichtert es, gemein zu sein appeared first on HOTTELLING by Hospitality Leaders.


    0 0

    (München, 10. Dezember 2013) Jeder neunte Deutsche (11 Prozent) beneidet andere, die nach einem Wochenende spannende Geschichten zu erzählen haben - so eine repräsentative Umfrage von lastminute.de. Richtig gute Geschichten liefern beliebte Städtereiseziele wie New York, Paris oder London mit ihren berühmten Sehenswürdigkeiten - aber auch mit einigen überraschend skurrilen Gesetzen. lastminute.de hat die zehn unglaublichsten Verbote und Regeln weltweit zusammengestellt: vom korrekten Parken eines Elefanten in Miami über 'tropische' Oben-Ohne-Regeln in Liverpool bis hin zu Kussverbot in der Stadt der Liebe. Zehn gute Gründe für jene 41 Prozent der Deutschen, die mehr über's Wochenende verreisen wollen, einfach mal spontan dorthin zu reisen und einen unerlaubten Kuss am Gare du Nord in Paris zu wagen.

    The post Elefanten parken in Miami, Kussverbot in Paris: Zehn skurrile Gesetze und Regeln weltweit appeared first on HOTTELLING by Hospitality Leaders.


    0 0

    (New York City, 18. September 2014) Die Gäste buchen von unterwegs, nutzen dazu mehrere Geräte und brauchen keine Apps dazu: Der Trend zu mobilen Reisebuchungen verstärkt sich weltweit. In den ersten sechs Monaten des Jahres stiegen die mobilen Buchungen um zwei Prozent auf 21 Prozent aller Reisebuchungen. Dies geht aus einer aktuellen Untersuchung von Travel-Tech-Anbieter Criteo hervor. Einer Google-Studie zufolge werden dafür seltener spezielle Buchungs-Apps genutzt. Die Suche beginne meist per Suchmaschine, natürlich.

    The post Mobile Booking Studie: 21 Prozent aller Hotelbuchungen per Smartphones und Tablets appeared first on HOTTELLING by Hospitality Leaders.


    0 0

    (Saarbrücken, 23. September 2014) Für den spätsommerlichen Städtetrip oder den Besuch des neuen Studienortes vor Semesterbeginn nutzen besonders junge Menschen gern eine Mitfahrgelegenheit: Fast jeder Zweite (48 Prozent) der 18- bis 29-Jährigen ist schon bei anderen mitgefahren. Das ergab eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag von Cosmos Direkt. Worauf Fahrer und Mitfahrer achten sollten, erklärt Versicherungsexperte Frank Bärnhof.

    The post Sicher ans Ziel: Darauf sollte man bei Mitfahrgelegenheiten achten appeared first on HOTTELLING by Hospitality Leaders.


(Page 1) | 2 | newer